Zum Inhalt springen

KomMonitor

Logo_final

© KomMonitor

FunktionEn DER AdminIstrationsoberfläche

Die Administrationsoberfläche bietet zunächst eine Übersicht mit quantitativen Informationen über die in KomMonitor enthaltenen Daten. So wird beispielsweise aufgezeigt, wie viele verschiedene Raumeinheiten im System hinterlegt sind, wie viele Indikatoren einzelne Themenbereiche aufweisen oder wie viele Indikatoren für die jeweilige Raumeinheit hinterlegt sind. Im Folgenden werden die Komponenten der Adminoberfläche vorgestellt.

Im Tutorial werden die wichtigsten Funktionen der KomMonitor Administrationsoberfläche kurz dargestellt und erläutert. Zu den Themen, die im Video behandelt werden, zählen das Anlegen einer neuen Raumeinheit, das Anlegen und die Weiterführung eines Indikators sowie das Anlegen von Georessourcen und Berechnungsskripten.

Nutzer- und Rollenverwaltung

KomMonitor nutzt die Open Source-Software Keycloak zwecks Nutzer- und Rollenmanagement. Nutzer und Rollen sowie deren Zuordnung können direkt über die Administrationsoberfläche einer laufenden Keycloak-Instanz erfolgen. In der Rollenverwaltung können Rollen mit entsprechenden Rechten angelegt werden, zu denen die Nutzer zugeordnet werden.

Themenverwaltung

Die Themenverwaltung bietet ein Management der Themenhierarchien für Indikatoren und Georessourcen. Dort ist die Themenhierarchie der im Portal eingespielten Indikatoren und Georessourcen grafisch dargestellt. Die Themen können individuell benannt, gelöscht und anderweitig bearbeitet werden. Zudem gibt es die Möglichkeit einem Oberthema neue Unterkategorien hinzuzufügen.

Georessourcenverwaltung

Daten, die in KomMonitor nicht in Form von Indikatoren dargestellt werden, sind als Georessourcen zusammengefasst. Hierzu zählen Punktdaten wie Schulstandorte oder ÖPNV-Haltestellen, Liniendaten u. a. Radwege oder Buslinien sowie Flächendaten wie Naturschutzgebiete oder Brachflächen. Die Geodatenverwaltung der Georessourcen stellt eine Übersicht der im Portal hinterlegten Georessourcen dar und bietet Möglichkeiten, diese zu editieren, zu löschen und neu anzulegen. Bestehende Georessourcen können zudem in einer Zeitreihe fortgeführt werden.

Indikatorenverwaltung

Die Geodatenverwaltung der Indikatoren stellt eine Übersicht der im Portal hinterlegten Indikatoren dar und bietet Möglichkeiten, diese zu editieren sowie neue Indikatoren anzulegen und zu löschen. Um einen neuen Indikator anzulegen, werden Informationen über die jeweiligen Datenquellen, Maßeinheiten, räumlichen Zuordnungen und weitere Metadaten benötigt.

Raumeinheitenverwaltung

Die Geodatenverwaltung der Raumeinheiten stellt eine Übersicht der im Portal hinterlegten Raumeinheiten dar und bietet Möglichkeiten, diese zu editieren sowie neue Raumeinheiten anzulegen oder bestehende zu entfernen. Die in KomMonitor verwendeten Raumeinheiten verfügen zur genauen Zuordnung ähnlich wie die Indikatoren auch über Metadaten.

Skriptverwaltung

Die Adminoberfläche von KomMonitor verfügt über eine Komponente zur Steuerung und Verwaltung von semi-automatisierten Indikatorenberechnungen.
Die Berechnungsskripte werden in der Programmiersprache JavaScript verfasst und haben einen standardisierten Aufbau. Neue Berechnungen können auf Basis der räumlichen Daten angelegt werden, die bereits in KomMonitor integriert wurden, d. h. sowohl Indikatoren als auch Georessourcen sind hierfür nutzbar. Eine Reihe generischer Skripte kann bereits direkt in der Administrationsoberfläche im Bereich Skriptverwaltung als Vorlage ausgewählt und für neue Berechnungen verwendet werden. Mit Hilfe des sogenannten Processing-Schedulers wird zudem in einem vordefinierten Intervall geprüft, ob Daten aktualisiert wurden, um automatisiert neue Berechnungen durchzuführen.

Neueste Forumsbeiträge

Neueste Kommentare

    Weitere Informationen zur Administrationsoberfläche

    Weiterführende Informationen über den Aufbau und die einzelnen Funktionen der Administratoroberfläche finden sie auf unserer Github Seite