Springe zum Inhalt

Ruhr-Universität Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) in Bochum ist mit ca. 42.000 Studierenden eine der zehn größten Universitäten in Deutschland. Die Arbeitsgruppe „Mobilität und Demographischer Wandel“ am Geographischen Institut der RUB beschäftigt sich mit Ursachen und Konsequenzen von Wanderungsbewegungen sowie den Folgen, die sich aus Prozessen des demografischen Wandels (Bevölkerungsrückgang, Alterung und Internationalisierung) für Städte und Regionen ergeben. Einen wesentlichen Aspekt stellt die zunehmende soziale Ungleichheit und Polarisierung innerhalb von Städten dar, mit deren Auswirkungen sich die Arbeitsgruppe intensiv beschäftigt. Innerhalb der angewandten Forschung stellen insbesondere Fragen der kleinräumigen Raumbeobachtung sowie der sozial-räumlichen Berichterstattung einen Schwerpunkt des Interesses dar.

Teilprojektleitung: Prof. Dr. Andreas Farwick
Dr. Edgar Wunder